Wasserbett Füllmenge selbst richtig einstellen

Wenn Sie mit Schmerzen auf dem Wasserbett schlafen ist häufig die Wasserbett Füllmenge nicht richtig eingestellt. Doch wie erkennen Sie ob Sie mehr oder weniger Wasser einfüllen müssen? Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie selbst die möglichst ideale Füllmenge Ihres Wasserbetts erreichen
So sieht die richtige Wasserbett Füllmenge aus

Optische Anzeichen für zu wenig Wasser im Wasserbett

  • Das Becken hängt durch und die Wirbelsäule beschreibt einen langgezogenen Bogen.
  • Die Matratzenoberfläche beschreibt um den Benutzer herum eine Trichterform
  • Der Kopf liegt höher als die Wirbelsäule
  • Die Taille beschreibt einen weichen Bogen in U-Form

Körperliche Symptome bei zu geringer Wasserbett Füllmenge

  • Leichte Schmerzen und Verspannung im Lendenwirbelbereich
  • Verspannungen im Nacken
  • „Hängemattengefühl“ in Rückenlage.
  • Keine Stützfunktion im Oberschenkel und unterem Rückenbereich
  • Erschwertes Umdrehen möglich, da man zu tief einsinkt
Wasserbett Fuellmenge - bei zu wenig Wasser hängt das Becken durch und die Wirbelsäule beschreibt einen langgezogenen Bogen. Hier müssen Sie die Wasserbett Füllmenge schrittweise nach oben korrigieren.
Bei zu wenig Wasser im Wasserbett hängt das Becken durch und die Wirbelsäule beschreibt einen langgezogenen Bogen. Hier müssen Sie die Wasserbett Füllmenge schrittweise nach oben korrigieren.



Optische Anzeichen für zu viel Wasser im Wasserbett

  • S-förmige Wirbelsäule
  • Die Schultern und das Becken sinken nicht tief genug in das Bett ein
  • Der Kopf hängt
  • Die Taille hat einen scharfen Knick
  • Um den Körper Beulenbildung wie eine stehende Welle. Steht im absoluten Gegensatz zur Trichterform bei zu wenig Füllmenge im Wasserbett

Körperliche Symptome bei zu hoher Wasserbett Füllmenge

  • Spannungen im Schulterbereich
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Schmerzen im oberen Halswirbelbereich
  • Starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich, sowie Gesäß- und Oberschenkelbereich
  • Typisch ist Druckschmerz im Bereich Schulter/Schulterblatt
  • Das Gefühl als rolle man auf der Matratze
  • Ein Gefühl als läge man auf einem prall gefüllten Luftballon
Bei zu viel Wasser im Wasserbett sehen Sie von der Seite einen harten Knick in der Wirbelsäule und starke Wölbungen des Wasserbetts an Fuß und Kopf. Hier müssen Sie die Wasserbett Füllmenge schrittweise reduzieren
Bei zu viel Wasser im Wasserbett sehen Sie von der Seite einen harten Knick in der Wirbelsäule und starke Wölbungen des Wasserbetts an Fuß und Kopf. Hier müssen Sie die Wasserbett Füllmenge schrittweise reduzieren.
Wasserbett Fuellmenge - bei viel zu viel Wasser im Wasserbett sehen Sie von der Seite eine S-förmige Wirbelsäule. Das Material hat keinen Dehnungsspielraum mehr, so dass keine Wölbung an Fuß und Kopf entsteht. Hier müssen Sie die Wasserbett Füllmenge ordentlich reduzieren
Bei viel zu viel Wasser im Wasserbett sehen Sie von der Seite eine S-förmige Wirbelsäule. Das Material hat keinen Dehnungsspielraum mehr, so dass keine Wölbung an Fuß und Kopf entsteht. Hier müssen Sie die Wasserbett Füllmenge ordentlich reduzieren.



So sehen maßlos überfüllte Wasserbetten aus

Maßlos überfüllte Wassermatratzen erkennt man daran, dass das Vinyl auch unbelastet straff sitzt. Die Wassermatratze sieht aus, als wäre kein Platz mehr vorhanden ohne eine Dehnung des Materials herbeizuführen. Bei einem Ball würde man sagen, ja, die Füllung passt, der Ball ist voll. Doch bei einer Wassermatratze ist das genau verkehrt. Wasser dehnt sich aus, wenn man einen Körper hineinlegt. In einer prall gefüllten Vinylmatratze ist dieser Platz aber nicht vorhanden.

Das ist wie bei einer Badewanne, die Sie bis zum Rand mit Wasser gefüllt haben. Legen Sie sich jetzt rein, so schwappt eine Menge Wasser über. Steigen Sie wieder aus, so ist die Badewanne um etwa ein Drittel leerer. Diese Menge Wasser ist also perfekt um sich in die Badewanne zu legen ohne, dass Wasser raus schwappt.

Richtige Wasserbett Füllmenge

So sehen perfekt befüllte Wassermatratzen aus.
Wie bei einer Badewanne, die etwa um ein Drittel leerer sein muss, so dass kein Wasser rausschwappt, wenn Sie einsteigen, so ist es auch bei mit der Wassermatratze.

Es muss noch so viel Platz in der Matratze bleiben, dass wenn Sie sich hineinlegen, das Vinyl gerade so straff wird und nicht gedehnt wird. Da Wassermatratzen unter Vakuum befüllt werden, zieht sich die Matratze schrumpelig zusammen, wenn Sie wieder aus dem Bett aussteigen. Es sieht aus, als fehlten viele Liter Wasser.

Nur dann haben Sie das Gefühl, dass der Körper sich gestützt anfühlt und Sie gleichmässig im Bett liegen. Es darf sich weder „wie auf einem Ballon“ noch „wie auf einer Hängematte“ anfühlen.

Die richtige Wasserbett Füllmenge

Die korrekte Füllmenge kann anhand eines Lasers überprüft werden. Hier müssen Knöchel, Steißbein, Lendenwirbel, Brustwirbel, Halswirbel und der Atlas in einer Ebene liegen — einem Lot.

Die seitliche Lage können Sie selbst recht einfach kontrollieren. Bei der Rückenlage und der Bauchlage wird es schwierig ohne geschultes Auge das korrekte Verhältnis zwischen der Lage von Knöchel, Hüfte, Brust- und Halswirbel zu finden. Hier sollten Sie nicht unnötig lange experimentieren. Lassen Sie uns das machen! Wir haben wissenschaftlich erwiesene Daten, auf die wir zur korrekten Berechnung zugreifen und die Füllmenge bereits bei der Befüllung genauestens bestimmen können.

Wenn Sie bei uns ein Wasserbett mit der VAXO Körpervermessung bestellen, wird das Wasserbett ganz individuell auf Sie eingestellt, so dass die Füllmenge bereits bei der Befüllung optimal ist. Zum Abschluss kontrolliert der Monteur die Lage dennoch immer mittels eines Lasers. So können Sie sich absolut sicher sein, dass Sie vollkommen richtig liegen.



WICHTIG bei der Einstellung der Wasserbett Füllmenge

Sollten Sie die Füllmenge Ihres Wasserbettes selbst korrigieren, achten Sie bitte darauf bei der Korrektur nur mit Kleinstmengen Wasser zu beginnen. Kleine Änderungen im Literbereich können bereits erhebliche Unterschiede ausmachen! Verändern Sie pro Nacht die Füllmenge niemals mehr als 1-2 Liter die Nacht. Wenn Sie nah dran sind nur noch 0,5 Liter pro Nacht. Wir hoffen Sie erreichen schnellstmöglich Ihre idealle Wasserbett Füllmenge, ansonsten rufen Sie uns einfach an und lassen sich kostenlos beraten!

Eigentlich passt die Füllmenge, aber ich fühle mich trotzdem nicht wohl

In diesem Fall haben Sie entweder einen Fehler bei der Füllmengeneinstellung gemacht oder Sie haben eine für Sie zu schwach oder zu stark beruhigte Wassermatratze gekauft. Diese können Sie entweder bei Ihrem Wasserbetten Händler umtauschen oder bei uns kostengünstig und vor allem in einer hohen Qualität erwerben und passgenau befüllen lassen.

Wasserbett Füllmenge berechnen

Wir können anhand Ihrer Angaben die Wasserbett Füllmenge berechnen und Ihre Liegeposition anschließend kontrollieren. Dabei wird die Wasserbett Füllmenge liter genau ausgerechnet.

Wie viel Wasser pro Kilo?

Wenn Sie ab- oder zugenommen haben, können wir Ihnen genau sagen wie viel Wasser pro Kilo Sie aus dem Wasserbett entfernen oder hinzufügen müssen, so dass die neue Wasserbett Füllmenge exakt nach Ihrem Gewicht angepasst wird.

So bekommen Sie die Füllmenge im Wasserbett ein für alle Mal in den Griff.

Die Füllmenge bei einem Wasserbett ist eine sehr sensible Geschichte. Manch ein Wasserbettschläfer hat ständig das Gefühl, dass mit der Füllmenge etwas nicht stimmt und wenn man erst einmal angefangen hat, an der Wassermenge herumzudoktern, wird es oft eine endlose Geschichte. Wasser rein oder doch Wasser raus? Gleich ein paar Liter oder nur einer? Kommen dann noch Gewichtsschwankungen dazu, wird es kompliziert für einen Laien.

An diesem Punkt kommt der Visco Topper ins Spiel. Mit der 50 mm starken Visco-Schaum Schicht, haben Sie eine weiche Auflage auf Ihrem Wasserbett liegen, die die wichtige Punktelastizität des Wasserbettes weiterhin unterstützt, aber die Empfindlichkeit des Systems auf die Wasser-Füllmenge wird eliminiert. Die Füllmenge spielt dann quasi fast keine Rolle mehr.

Perfekte Anpassung mit dem Visco Topper

Der Grund dafür, dass Sie mit dem Viskotopper Ihrem Füllmengen-Problem endlich Herr werden, ist die zusätzliche Schicht auf Ihrem Wasserbett, die eine enorme Formstabilität hat und das System dadurch träge macht. Stellen Sie sich das so vor, wie eine dünne Matratze, die auf dem besten auf der Welt erhältlichen Lattenrost liegt – Wasser. Durch das Eigengewicht und die eigene Formstabilität des Visco-Schaums können Körperpartien nicht mehr beliebig tief ins Wasser einsinken – das größte Problem bei einer falschen Füllmenge.

Um zu verstehen, warum ein Visco-Topper bei dem Füllmengenproblem hilft ist es wichtig zu verstehen warum die Füllmenge überhaupt Probleme bereiten kann.

So hilft der Visco-Topper bei zu wenig Wasser

Ist die Füllmenge zu gering, dann sinkt die Hüfte zu tief ein und hebt Kopf und Füße zu sehr an. Das Wasser schwemmt durch die schwere Hüfte nämlich in Kopf und Fußbereich. Es ensteht ein sogenanntes „Hängemattenfeeling“. Der Visco-Topper schafft es, durch die eigene Formstabilität und das Eigengewicht die „Missverteilung des Wassers“ auszugleichen. Sie drücken das Wasser mit Ihrem Körper gleichmäßiger runter, sodass keine „Hängematte“ oder auch „Trichterfom“ entsteht.

So hilft der Visco-Topper bei zu viel Wasser

Ist die Füllmenge zu hoch, hat in den meisten Fällen das Material der Wassermatratze keinen Dehnungs-Spielraum / Platz mehr. Das Gewicht verteilt sich dann nicht mehr richtig. Die Hüfte hebt sich und verlagert das Gewicht auf den oberen Teil des Körpers. Sie spüren es an dem erhöten Druck auf die Schulter. Der Visco-Topper schafft es durch die eigene Formstabilität und das Eigengewicht, hier wieder das Gewicht des Körpers gleichmäßiger auf das Wasser zu verteilen und damit die entstandene Missverteilung auszugleichen.

Sobald Sie auf dem Viskotopper schlafen, werden Sie sofort merken, dass Ihre Füllmengen Probleme verschwinden.

Leicher umdrehen mit dem Visco-Topper

Außerdem ist es mit einem Viscotopper einfacher, sich umzudrehen. So ist es auch bewegungseingeschränkten Menschen möglich, auf einem Wasserbett zu schlafen.

Leichter Ein- und Aussteigen aus dem Wasserbett mit Hilfe des Visco-Toppers

Der Visco-Topper besteht aus einer 5cm dicken Visco-Schaum Platte, die Ihnen das Gefühl geben wird, dass Sie mit der Hand oder Bein beim Abstützen während des Ein- oder Aussteigens nicht im Bett versinken. Dennoch bleibt die Punktelastizität so gut wie erhalten. Aber wie ist das möglich? Nun wenn Sie sich mit der Hand Abstützen wollen, verlagern Sie dabei sehr viel Gewicht auf die vergleichsweise kleine Hand. Die Formstabilität des Visco-Topper sorgt an dieser Stelle dafür, dass Sie nicht so tief an einer einzigen kleinen Stelle einsinken können aber noch tief genug für die Körperpartien, die beim Liegen einsinken müssen.

Wenn Sie liegen, dann ist das Gewichts-Verhältnis relativ ausgeglichen, sodass kein Körperteil beim Liegen tief einsinken muss. So pendelt sich die Waage zwischen der Punktelastizität und Formstabilität in einem sehr guten Maß ein.

Wasserbett ohne Thermo-Topper

Hier sehen Sie ein Wasserbett ohne Visco-Topper.

Wasserbett mit Visco Topper

Hier sehen Sie ein Wasserbett mit Visco-Topper.

Passendes Zubehör um die Wasserbett Füllmenge anzupassen

Wasserbett Pumpe

Befüllset für Wasserbett kaufen

Wasserbett Pumpe Online-Verleih